Mit farbenfrohen, selbst genähten Einkaufstaschen aus Baumwolle wird künftig das Umweltbewusstsein der Arnsberger geschärft und der Stadtteil „plastikfrei“ gemacht, so lautet die neue Initiative von Wir in Arnsberg.

Jeder kann mitmachen !

In der Arnsberger Nähstube im Bürgerzentrum am Bahnhof können ab sofort die so genannten Morsbags genäht werden. Die Einkaufstaschen sind zunächst für den Eigenbedarf - aber weil das Morsbag-Nähen so viel Freude bereitet, hoffen die Initiatoren auf einen Überschuss an bunten Taschen, der dann in den Mitglieds-Betrieben von Wir in Arnsberg kostenlos an die Kunden verteilt wird.

Die Idee dahinter stammt von der Namensgeberin Claire Morsman, die bei einem Strandspaziergang eines Nachmittags einen toten Vogel fand, der qualvoll verendet war, weil er sich in einer Plastiktüte verfangen hatte. Mrs. Morsman beschloss, von nun an nie mehr Plastikeinkaufstaschen zu verwenden und nähte aus Stoffresten kunterbunte Taschen für sich, ihre Familie und ihre Freunde. Die Morsbags waren erfunden.

Mrs. Morsman nähte und verschenkte innerhalb eines Jahres 1000 Taschen und löste damit einen wahren Boom aus. Workshops wurden organisiert und die Idee kam schnell auch im Sauerland bei Angela Schmitz an. Sie las von dem Projekt in einer Patchwork-Zeitschrift und fing an, selbst Morsbags zu nähen und zu verschenken. Eine dieser Taschen landete bei Antje Blume und die Arnsberger Geschäfts-Inhaberin war spontan begeistert von der Idee. Sie stellte die originellen Einkaufstaschen ihren Vorstandskollegen von Wir in Arnsberg vor...

...das Morsbags-Projekt für Arnsberg war geboren!

Bei drei hiesigen Schulen wurde angeregt, sich zu beteiligen – auch hier war die Resonanz sehr positiv. Die Morsbags werden zum Unterrichtsthema und die Schule zur lustigen Nähstube!

In Kooperation mit der Engagementförderung der Stadt Arnsberg werden jetzt im Rahmen der Arnsberger Nähstube im Bürgerzentrum am Bahnhof jeden Donnerstag von 17.00 - 19.00 Uhr unter Anleitung von Hanne Clauß und Barbara Küster fleißig Morsbags genäht (weitere Termine auf Anfrage). Jeder ist herzlich eingeladen, mitzumachen. Natürlich auch die Herren, die bisher in ihrem Leben noch nie genäht haben. Auch für sie wird das Anfertigen der Einkaufstaschen kein Problem sein :)

Genauso wichtig sind aber auch Stoffspenden. Wer seine Stoffreste für einen guten Zweck verwenden will, der kann diese bei Mode Bachmann, Brückenplatz 10 oder Mode & Natur – Antje Blume, Ruhrstraße 23 abgeben. Einzige Bedingung: Die Stoffe müssen aus bunter, leichter Baumwolle sein.

Natürlich kann auch in privaten Gruppen fleißig genäht werden die Anleitung ist auf der Website von Claire Morsman www.- morsbags.com zu finden. Falls kein eigener Stoff vorhanden ist, bitte bei Antje Blume, Ruhrstr. 23 in Arnsberg, Tel: 02931/3351 melden. Hier gibt es auch Morsbag-Etiketten zum Einnähen, Anleitungen sowie Flyer, die zur Erklärung der Aktion in die Taschen gelegt werden sollen.

Wir in Arnsberg hofft auf viele begeisterte Morsbags-Fans und freut sich auf ein schönes Stadtbild mit kunterbunten Taschen. 

 

Copyright © 2017 Wir in ARNSBERG e.V.